AGB

Allgemeine  Geschäftsbedingungen der
Norge-Fishing-Club Norway AS
Vedvikveien 24
NO – 7993 Gutvik
(Stand September 2016)

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen ergänzen die gesetzlichen Bestimmungen zum Reisevertragsrecht
und regeln die Vertragsbeziehung zwischen den Reisenden (im Folgenden Kunde genannt) und der
Norge-Fishing-Club Norway AS (im Folgenden Norge-Fishing-Club genannt) als Reiseveranstalter. Der
Norge-Fishing-Club bietet Angeltouren in Norwegen an und stellt für die Angeltouren Boote sowie für
den Aufenthalt der Kunden in Norwegen Unterkünfte zur Verfügung.
Die Anreise sowie die Rückreise zum Reiseziel sind nicht Gegenstand unserer eigenen Leistungen.
Sofern sich die Tätigkeit des Norge-Fishing-Clubs lediglich darauf beschränkt, den Vertrag über
einzelne Leistungen (sog. Fremdleistungen) zwischen dem Anbieter dieser einzelnen Fremdleistungen
und dem Kunden zustande zu bringen, ohne Rechte und Pflichten bei der Abwicklung dieses Vertrages zu
übernehmen, so handelt der Norge-Fishing-Club lediglich als Reisevermittler. Solche Fremdleistungen
sind in der Reisebeschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich gekennzeichnet.

§ 1  Allgemeines
1. Geltungsbereich der Geschäftsbedingungen
1.1. Für die Rechtsbeziehungen zwischen dem Norge-Fishing-Club und Ihnen als  Reisende gelten
ausschließlich diese Geschäftsbedingungen in ihrer im Zeitpunkt der Buchung geltenden Fassung, soweit
nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wird.
Unter dem Begriff Kunden sind sowohl Unternehmer als auch Verbraucher zu verstehen. Unternehmer ist
eine natürliche oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder des Privatrechts oder eine
rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer gewerblichen
oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein
Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen
beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.  Soweit die Bedingungen nicht explizit zwischen den
Rechtsbeziehungen mit Unternehmern oder Verbrauchern unterscheiden, gelten die einzelnen Bestimmungen
für beide Kundenkreise.
1.2. Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen
sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für die Änderung des
Schriftformerfordernisses.
1.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen
wirksam. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen
Ergebnis bzw. dem angestrebten Zweck möglichst nahe kommt.

2. Vertragssprache, Anwendbares Recht (Rechtswahl) und Gerichtsstandsvereinbarung
2.1. Die Vertragssprache ist Deutsch.
2.2. Für die Rechtsbeziehungen der Parteien (also zwischen dem Norge-Fishing-Club und seiner Kunden) gilt
ausschließlich norwegisches Recht.  
2.3. Soweit der Kunden eine Klage gegen den Norge-Fishing-Club erhebt, kann er den Norge-Fishing-Club nur
an dessen Sitz (Namsos, Norwegen) verklagen.

§ 2  Abschluss des Reisevertrages
2.1 Mit dem Zugang der Reiseanmeldung zu der gewählten Reise bei beim Norge-Fishing-Club bietet der
Reiseanmelder dem Norge-Fishing-Club den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an (sog. Vertragsangebot).
Der Reiseanmelder kann sein Vertragsangebot schriftlich, mündlich, fernmündlich, per Telefax oder per E-Mail
abgeben. Sofern die Anmeldung auf elektronischem Wege (z.B. per E-Mail, Internet) erfolgt, wird der
Norge-Fishing-Club den Eingang der Anmeldung an die von dem Anmelder angegebene E-Mail-Adresse bestätigen.
Eine solche Bestätigung des Eingangs der Anmeldung stellt aber ausdrücklich noch nicht die Annahme der
angemeldeten Reise dar, sofern der Norge-Fishing-Club nicht ausdrücklich eine Reisebestätigung versendet.
Die Reiseanmeldung erfolgt durch den Reiseanmelder auch für alle in seiner Reiseanmeldung mit aufgeführten
Reiseteilnehmer, für deren  Vertragsverpflichtungen der Reiseanmelder wie für seine eigenen einzustehen hat,
sofern er eine entsprechende gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen
hat.
2.2 Grundlage des Vertragsangebots des Reiseanmelders sind die Reisebeschreibung des Norge-Fishing-Clubs; die
auf deren Internetseite (www.norge-fishing-club.com) veröffentlichten Informationen sowie etwaige dem Reiseanmelder
bereits übermittelte Informationen.
2.3 Der Vertrag kommt durch die schriftliche Annahme des Norge-Fishing-Clubs durch Übermittlung der Reisebestätigung
zustande. Die Reisebestätigung stellt also die Urkunde über den Reisevertrag dar.
2.4  Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt des Vertragsangebots des Kunden ab, so liegt ein neues
Angebot des Norge-Fishing-Clubs vor, an das der Norge-Fishing-Club für die Dauer von 14 Tagen gebunden ist. Der
Reisevertrag mit dem Inhalt der abweichenden Bestätigung kommt zustande, wenn der Reiseanmelder binnen der
14-tägigen Bindungsfrist gegenüber dem Norge-Fishing- Club die Annahme erklärt.
§ 3 Reisevermittlung, Fremdleistungen
3.1 Zu den eigenen Leistungen des Norge-Fishing-Clubs zählt nicht die Hin- und Rückfahrt (also An- und Abreise)
zum bzw. vom Reiseziel. Der Kunde ist für die An- und Abreise selbst verantwortlich. Die hierdurch entstandenen
Kosten sind deshalb nicht im Reisepreis enthalten. Die hierdurch entstandenen Kosten trägt der Kunde also selbst.
3.2 Der Norge-Fishing-Club hebt diese Fremdleistungen in der Reisebeschreibung und der Reisebestätigung gesondert
hervor. Der Norge-Fishing-Club übernimmt bei der Abwicklung dieser Vertragsverhältnisse keine Rechte und Pflichten.
Die jeweiligen Rechte und Pflichten in Bezug auf die Vertragsverhältnisse zwischen dem Kunden und dem Anbieter der
Fremdleistung richten sich ausschließlich nach den Vertragsbestimmungen dieser die Fremdleistung erbringenden
Leistungsträger, welche dem Kunden auf Wunsch vor  Vertragsschluss ausgehändigt werden.

§ 4 Reisedokumente
4.1 Sind dem Kunden die erforderlichen Reisedokumente nicht bis spätestens 10 Tage vor Reiseantritt zugegangen, hat
er dies dem Norge-Fishing-Club unverzüglich (also ohne schuldhaftes Zögern) anzuzeigen. Verletzt der Kunde diese
Verpflichtung, trifft ihn bei etwaigen Schadensersatzansprüchen ein Mitverschulden.
4.2 Der Kunde hat die ihm übermittelten Reisedokumente unverzüglich (also ohne schuldhaftes Zögern) auf Richtigkeit
und Vollständigkeit zu überprüfen. Insbesondere hat er die Übereinstimmung der Reisedokumente mit der Reiseanmeldung
 zu überprüfen. Verletzt der Kunde diese Verpflichtung, trifft ihn bei etwaigen Schadensersatzansprüchen ein
 Mitverschulden.

§ 5 Leistungen
5.1 Der Umfang der vertraglichen Leistungen des Norge-Fishing-Clubs ergibt sich aus der Reisebeschreibung unter
Berücksichtigung der Reisebestätigung bzw. der individuell getroffenen Vereinbarungen.
5.2 Ausdrücklich nicht zu dem Umfang der Leistungen  des Norge-Fishing-Clubs zählt die An- und Abreise zum Reiseziel,
die Verpflegung sowie die Kraftstoffkosten für die Boote, die dem Kunden am Reiseziel zur Verfügung gestellt werden.
5.3 Der Norge-Fishing-Club bietet jedoch den Kunden, die per Flugzeug selbst an- und abreisen, einen Abholservice vom
Flughafen zu den Unterkünften sowie den Rücktransfer am Abreisetag von der Unterkunft zum Flughafen an. Im Falle der
Guidingtour ausgehend vom Camp Austafjord (Insel Vikna) Transfer vom und zum Flughafen Trondheim.
5.4. Der Norge-Fishing-Club bietet allen Kunden des Weiteren auch den Transport ihres Sportgepäcks von Dresden zu
den Unterkünften in Norwegen und zurück an.
Bestimmungen für den Transport des Sportgepäcks:
- transportiert wird pro gebuchten Sportgepäcktransport eine Box (stapelbar, stabile Verpackung, z.B. Plastik, max.
Außenmaße 60 x 40 x 43,5 cm, max. 30 kg) sowie 1 Rutenrohr (stabil verpackt, max. 5 kg)
- Übergepäck wird, insofern der Transport möglich ist, mit 21 NOK pro kg berechnet
- alle abgegebenen Boxen und Rohre sind mit Namen und Adresse zu versehen
- entspricht ein Gepäckstück nicht den Bedingungen, so ist der Norge-Fishing-Club berechtigt, den Gepäcktransfer
abzulehnen. Die begründet keine Preisminderung.
5.4 Der Norge-Fishing-Club behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht
vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Leistung zu erklären, über die der Kunde vor
Vertragsabschluss informiert wird. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen
einer ausdrücklichen Bestätigung.

§ 6 Leistungs- und Preisänderungen
6.1 Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach
Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Norge-Fishing Club nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden,
sind nur gestattet, soweit die Änderung oder Abweichung nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten
Reise nicht beeinträchtigen.
6.2 Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Kunde berechtigt, vom Reisevertrag
zurückzutreten. Stattdessen kann der Kunde die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise verlangen, wenn
der Norge-Fishing-Club in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Kunden aus seinem Angebot anzubieten.
Der Kunde hat diese Rechte unverzüglich (also ohne schuldhaftes Zögern) nach der Erklärung des Norge-Fishing-Clubs
über die Änderung der Reiseleistung diesem gegenüber geltend zu machen.

§ 7 Bezahlung
Die Reiserechnung ist zahlbar nach Beendigung der Reise vor Ort.

§ 8 Rücktritt durch den Kunden vor Reiseantritt
8.1 Der Kunde kann vor Reiseantritt jederzeit von dem Reisevertrag zurücktreten. Maßgeblich für die Rechtsfolgen des
Rücktritts ist der Zugang der Rücktrittserklärung des Kunden beim Norge-Fishing-Club. Der Rücktritt ist schriftlich
zu erklären (Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Adresse: Norge-Fishing-Club Norway AS, c/o Reinhard Witt, Postboks 179
Sentrum, 7801 Namsos).
8.2 Auch der Nichtantritt der Reise gilt als Rücktritt des Kunden von dem Reisevertrag.
8.3 Tritt der Kunde von dem Reisevertrag zurück oder seine Reise nicht an, so verliert der Norge-Fishing-Club den
Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis und der Kunde seinen Anspruch auf Reiseleistungen.
8.4 Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder die Reise nicht an, kann der Norge-Fishing-Club statt des Reisepreises
aber eine angemessene Entschädigung für die getroffenen Reisevorkehrungen und Aufwendungen verlangen, soweit der
Rücktritt nicht selbst vom Norge-Fishing-Club zu vertreten ist oder ein Fall höherer Gewalt vorliegt. Die Höhe des
Ersatzanspruches (also der Entschädigung) des Norge-Fishing-Clubs richtet sich bis zum Rücktritt / Nichtantritt nach
den nachfolgend aufgeführten Pauschalbeträgen:

- bis 56 Tage vor Reisebeginn 20 % des Reisepreises pro Person
- 55 bis 42 Tage vor Reisebeginn 75 % des Reisepreises pro Person
- ab 41 Tage vor Reisebeginn 90 % des Reisepreises pro Person
Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, dass der Norge-Fishing-Club in dem konkreten Einzelfall im Hinblick auf den
Rücktritt bzw. Nichtantritt der Reise kein oder nur ein wesentlich niedriger Schaden entstanden ist als die geforderte
Pauschale.
8.5 Ggf. von dem Kunden vor seiner Rücktrittserklärung bzw. dem Nichtantritt geleistete Zahlungen, die die o.g genannten
 Pauschalbeträge in dem konkreten Einzelfall übersteigen, werden dem Kunden zurückgewährt.
8.6 Nach dem Reiseantritt besteht für den Kunden kein Rücktrittsrecht.

§ 9 Vertragsübertragung (Ersatzperson)
9.1 Der Kunde ist bis vor Reiseantritt berechtigt, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem
Reisevertrag eintritt (Ersatzperson). Will der Kunde von diesem Recht Gebrauch machen, hat er dies dem Norge-Fishing-Club
unverzüglich (also ohne schuldhaftes Zögern) mitzuteilen und den Dritten zu benennen. Der Dritte haftet nach Eintritt in
den Vertrag neben dem Kunden als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden
Mehrkosten gegenüber Leistungserbringern, soweit sie nicht bereits entrichtet worden sind. Darüber hinaus ist der
Norge-Fishing-Club berechtigt, eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 350 NOK zu verlangen. Dem Kunden bleibt der Nachweis
unbenommen, dass der Norge-Fishing-Club aufgrund der Vertragsübertragung keine oder geringere Kosten entstanden sind.
9.2 Der Norge-Fishing-Club ist jedoch berechtigt, dem Eintritt in den Reisevertrag durch den Dritten zu widersprechen,
wenn der Dritte die besonderen Reiseerfordernisse nicht erfüllt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen
dem Beitritt des Dritten entgegenstehen. In diesem Fall besteht der Reisevertrag gegenüber dem ursprünglichen Kunden fort.

§ 10 Umbuchung
10.1 Nach Zugang der Reisbestätigung ist der Kunde nicht berechtigt, Änderungen in Bezug auf den Reisetermin, den Ort des
Reiseantritts, des Reiseziels, der Unterkunft zu verlangen. Wenn der Norge-Fishing-Club dennoch auf Wunsch des Kunden eine
 Änderung / Umbuchung vornimmt, ist der Norge-Fishing-Club berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr i.H.v. 350 NOK zu verlangen.
 Dem Kunden bleibt der Nachweis unbenommen, dass der Norge-Fishing-Club aufgrund der Vertragsübertragung keine oder
 geringere Kosten entstanden sind.
10.2 Sollen nach Zugang der Reisebestätigung und 4 Wochen vor Reiseantritt auf Wunsch des Kunden Änderungen/Umbuchungen
vorgenommen werden, können diese, sofern Ihre Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu
den Bedingungen gem. § 8 Ziffer 8.4 und gleichzeitiger Neuanmeldung durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei
Umbuchungswünschen, die ohne große Aufwendungen realisierbar sind.
§ 11 Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Dem Kunden steht kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises zu, wenn der Kunde einzelne Reiseleistungen, die
ihm vertragsgemäß angeboten werden, nicht in Anspruch nimmt. Gleichwohl wird sich der Norge-Fishing-Club bei den
Leistungsträgern um Erstattung der ersparten Aufwendungen bemühen. Diese Verpflichtung verfällt jedoch, wenn es sich um
völlig unerhebliche Leistungen handelt oder wenn einer Erstattung gesetzliche oder behördliche Bestimmungen entgegenstehen.

§ 12 Kündigung durch Norge-Fishing-Club
Der Norge-Fishing-Club ist berechtigt, den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn der Kunde die
Durchführung der Reise ungeachtet einer vorherigen Abmahnung durch den Norge-Fishing-Club nachhaltig stört. Der
Norge-Fishing-Club ist ferner berechtigt, den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen, wenn der Kunde sich in
solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der
Norge-Fishing-Club, so behält der Norge-Fishing-Club den Anspruch auf den Reisepreis. Der Norge-Fishing-Club muss sich
jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die der Norge-Fishing-Club
nachweisbar aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich
erstatteter Beträge durch andere Leistungsträger.

§ 13 Außergewöhnlicher Umstände – Höhere Gewalt
Wenn die Ausführung der Reise infolge bei Vertragsschluss nicht vorhersehbarer Ereignisse höherer Gewalt erschwert oder
unmöglich geworden ist, kann der Norge-Fishing-Club den Vertrag kündigen. Der Norge-Fishing-Club haftet nicht für Verluste,
die als Folge dieser Kündigung entstehen.

§ 14 Abhilfe, Minderung, Kündigung
14.1 Abhilfe
Wird die Reise nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht, so kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Norge-Fishing-Club kann
die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Der Norge-Fishing-Club kann auch in der Weise
Abhilfe schaffen, dass der Norge-Fishing-Club eine gleichwertige oder höherwertige Ersatzleistung erbringt.
14.2. Minderung des Reisepreises
Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Kunde eine entsprechende Herabsetzung des
Reisepreises verlangen (Minderung). Die Minderung tritt nicht ein, soweit es der Reisende schuldhaft unterlassen hat,
den Mangel unverzüglich (also ohne schuldhaftes Zögern) anzuzeigen.
14.3 Kündigung des Vertrages
Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Norge-Fishing-Club innerhalb einer
angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Reisevertrag kündigen.
Dasselbe gilt, wenn dem Kunden die Reise infolge eines solchen Mangels aus wichtigem, dem Norge-Fishing-Club erkennbaren
Grund nicht zugemutet werden kann. Er schuldet dem Norge-Fishing-Club den auf die in Anspruch genommenen Leistungen
entfallenen Teil des Reisepreises. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder vom
Norge-Fishing-Club verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des
Kunden gerechtfertigt wird.
Wird der Reisevertrag gekündigt, hat der Norge-Fishing-Club Anspruch auf Zahlung des Teils des Reisepreises bzgl. der
von dem Kunden tatsächlich in Anspruch genommen Leistungen. Dies gilt jedoch nur, soweit diese Leistungen für den Kunden
 von Interesse waren.

§ 15 Haftung
15.1 vertragliche Schadensersatzansprüche
15.1.1. Der Kunde kann unbeschadet der Minderung oder der Kündigung gemäß § 14 Ziffer 14.2 und Ziffer 14.3. Schadenersatz
wegen Nichterfüllung verlangen, es sei denn, der Mangel der Reise beruht auf einem Umstand, den der Norge-Fishing-Club nicht
 zu vertreten hat. Wird die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt, kann der Kunde auch wegen nutzlos aufgewendeter
 Urlaubszeit eine angemessene Entschädigung in Geld verlangen.
15.1.2. Die vertragliche Haftung von des Norge-Fishing-Clubs für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den
dreifachen Reisepreis beschränkt,
a) soweit ein Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird
oder
b) soweit  der Norge-Fishing-Club für einen dem Kunden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines
Leistungsträgers verantwortlich ist.
Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale Übereinkommen oder auf solchen
beruhende gesetzliche Vorschriften, nach denen ein Anspruch auf Schadensersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen oder
Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so
kann sich auch der Norge-Fishing-Club gegenüber dem Kunden hierauf berufen.
Leistungsträger sind alle wirtschaftlich und rechtlich selbständigen Unternehmer, die nicht den Weisungen von des
Norge-Fishing-Clubs unterworfen sind.
15.1.3. Die Haftungssummen gelten pro Kunde und Reise.
15.2. Deliktische Schadensersatzansprüche
15.2.1 Die Haftung des Norge-Fishing-Clubs wegen deliktischer Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung für
Sachschäden ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt. Diese Haftungsbegrenzung gilt nur, soweit der Norge-Fishing-Club
den Schaden des Kunden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig hervorgerufen hat.     
15.2.2 Die Haftungssummen gelten pro Kunde und Reise.
15.3 Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden bei der Erbringung von Fremdleistungen, die der Norge-Fishing-Club
lediglich vermittelt
15.3.1. Soweit der Norge-Fishing-Club lediglich Fremdleistungen im Sinne von § 3 vermittelt, haftet NFC Tourismus nicht
für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden und daraus resultierende Ansprüche, die im Rahmen der Rechtsbeziehungen
zu den Erbringern der Fremdleistungen entstehen. Dies gilt nur, soweit der Norge-Fishing-Club diese Leistungen in der
Reisebeschreibung und der Reisebestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als
Fremdleistungen gekennzeichnet sind und als solche für den Kunden erkennbar sind.
15.3.2. Der Norge-Fishing-Club vermittelt auf besonderen Wunsch des Kunden auch Boote anderer Anbieter. Insbesondere bei
der eigenverantwortlichen Nutzung von Wasserfahrzeugen haftet der Norge-Fishing-Club ausschließlich dafür, dass das
gemietete Boot dem Kunden zur Verfügung steht. Für die zugesicherte Qualität des Bootes ist der Leistungsträger dieser
Fremdleistung verantwortlich. Unabhängig davon gilt in jedem Fall: Die Benutzung von Wasserfahrzeugen erfolgt auf eigene
Gefahr. Jeder Kunde hat vor Fahrtantritt den ordnungsgemäßen und sicheren Zustand der Boote sicherzustellen. Derjenige,
der die Aufgabe des Bootsführers übernimmt, ist dazu verpflichtet, sich über alle geltenden Bestimmungen für das Revier
bei den geeigneten Stellen zu informieren und diese genau zu befolgen und sich umsichtig und vorsichtig zu verhalten.
Dieses betrifft insbesondere den Alkoholgenuss, Schwimmwestenpflicht und sonstige Regeln. Ferner ist unbedingt ein
genauer Wetterbericht vor Fahrtantritt einzuholen und das Ziel und die Dauer der Ausfahrt bei den Betreuern vor Ort
anzumelden. Der Kunde haftet für alle durch ihn selbst schuldhaft verursachten Schäden.
15.3.3. Der Norge-Fishing-Club übernimmt keine Haftung für die Menge und Qualität gefangener Fische, für wetterbedingte
Beeinträchtigungen sowie für die eventuelle Änderung örtlicher Bestimmungen und Regeln, die den Fischfang betreffen,
z. B. Fangbeschränkungen, Schonzeiten oder Mindestmaße.

§ 16 Mitwirkungspflicht
Der Kunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen oder bei Vorliegen beanstandungswürdiger Gründe im
Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Kunde ist
 insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich (also ohne schuldhaftes Zögern) der örtlichen Reiseleitung
  oder dem Norge-Fishing-Club anzuzeigen.

§ 17 Ausschluss von Ansprüchen und Verjährung
17.1 Ansprüche des Kunden wegen nicht vertragsmäßiger Erbringung der Reise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach
vertraglich vorgesehener Beendigung der Reise gegenüber dem Norge-Fishing-Club (Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ,
Adresse: Norge-Fishing-Club Norway AS, Brinken 1, NO – 7810 Namsos) geltend zu machen. Aus Beweisgründen empfiehlt der
 Norge-Fishing-Club, dies schriftlich zu erledigen. Nach Ablauf der Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen,
  wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war.

17.2 Ansprüche des Kunden aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, die der Norge-Fishing-Club, sein
gesetzlicher Vertreter oder sein Erfüllungsgehilfe durch vorsätzliche oder fahrlässige Pflichtverletzung hervorgerufen
 haben, verjähren in zwei Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag nach enden sollte.
17.3 Alle übrigen Ansprüche verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag
nach enden sollte.
17.4 Ansprüche aus unerlaubter Handlung verjähren nach drei Jahren.

§ 18 Zoll-, Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften
18.1. Der Norge-Fishing-Club informiert Kunden, die Angehörige der EU-Mitgliedstaaten sind, vor Reiseantritt über die
für die vereinbarte Reise bestehenden Pass-, Visa und Gesundheitsvorschriften.
Alle übrigen Kunden haben sich vor Reiseantritt selbst zu informieren.  
18.2. Für die Einhaltung aller Zoll-, Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften ist der Kunde selbst verantwortlich.
Der Kunde ist ebenfalls selbst verantwortlich für die Einhaltung der bei der Durchführung der Reise bestehenden
gesetzlichen Bestimmungen.
18.3. Kosten, die aus der Nichtbeachtung oder Unkenntnis der in § 18 Ziffer 18.2. benannten Vorschriften entstehen,
trägt allein der Kunde. Dies betrifft auch die Kosten, die im Zusammenhang mit der Rückreise entstehen, wenn der
 Kunde aufgrund der Nichtbefolgung gesetzlicher Bestimmungen vorzeitig abreist.

§ 19 Haftung für Transport von Sportgepäck
19.1. Soweit der Kunde den Gepäckservice des Norge-Fishing-Clubs bzgl. des Sportgepäcks in Anspruch nimmt, so hat
der Kunde dafür einzustehen, dass die gesetzlichen Vorschriften des Ausreise- und Einreiselandes (also von
Deutschland und Norwegen), insbesondere die Zoll- und Devisenvorschriften, die Vorschriften über den Waffenbesitz
sowie Alkohol- und Drogenbesitz,  nicht verletzt. Der Kunde steht für alle Rechtsfolgen ein, wenn er die Gesetze
missachtet und gesetzliche Vorschriften verletzt.
19.2. Mit Buchung des Gepäcktransfers erklärt sich der Kunde einverstanden, dass sein Gepäck auf die Einhaltung
der Vorschriften kontrolliert werden kann.
Verweigert der Kunde die Gepäckdurchsicht, so ist der Norge-Fishing-Club berechtigt, den Gepäcktransfer abzulehnen.
 Die begründet keine Preisminderung.

§ 20 Ausfuhrquote für Fisch  und Fischwaren
In Norwegen besteht eine Ausfuhrquote für Fisch und Fischwaren. Die zum Zeitpunkt der vereinbarten Reise geltenden
 Ausfuhrbestimmungen teilt NFC Tourismus dem Kunden vor Vertragsschluss mit.

§ 21 Datenschutz
Alle uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche
Verwendung geschützt. Die personenbezogenen Daten, die der Kunde dem Norge-Fishing-Club übermittelt, werden
elektronisch verarbeitet und genutzt, soweit dies für die Abwicklung des Reisevertragsverhältnisses erforderlich ist.

§ 22 Reiseversicherungen
Den Kunden wird der Abschluss von Reiseversicherungen, insbesondere einer Reisegepäckversicherung, der Abschluss
einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung von Rückführungskosten bei Unfall
 oder Krankheit empfohlen. Einzelheiten zum Versicherungsschutz erfragen Sie bitte beim Norge-Fishing-Club.
Der Norge-Fishing-Club wünscht Ihnen einen abwechslungsreichen und spannenden Urlaub in Norwegen!


Hinweis gemäß §36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG)
Wir werden nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des VSGB
teilnehmen und sind hierzu auch nicht verpflichtet.

Norge-Fishing-Club Norway AS
Vedvikveien 24, NO – 7993 Gutvik

styrets leder Mike Redelius

Tel.-Nr. +49 (0)172 - 9007348

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.